Unsere Kolonie

Wir sind eine kleine Kolonie, bestehend aus 58 Gärten, größenmäßig wischen 300 und ca. 400 m². Das Gründungsjahr unserer Kolonie geht auf das Jahr 1964 zurück. Obwohl oder vielleicht gerade weil wir zu den kleinsten Vereinen im Bezirksverband zählen, tut das unseren Aktivitäten keinen Abbruch.

 

Wir sind ein eingetragener Verein und werden nach geltendem Vereinsrecht geführt.

Der Vorstand setzt sich aus 8 Mitgliedern zusammen, von denen zwei geschäftsführend sind.

Geschäftsgrundlage ist die Vereinssatzung.

Mittelpunkt des Vereinsgeschehens ist das Vereinsheim .Dort wird die jährliche Jahreshauptversammlung durchgeführt. Der sonntägliche Frühschoppen steht auch Gästen offen, es werden unterschiedliche Veranstaltungen wie Preisskat, Kniffeltuniere, Wurstessen u.ä. durchgeführt. Daneben ist es jedem Mitglied möglich, das Vereinshaus auch für private Feiern zu mieten.

Alle Gärten verfügen über Stromanschlüsse, Trinkwasserstellen sind vorhanden.

Vorstandssprechstunden finden Sonntags im Vereinsheim während des Frühschoppens statt.

Wir sind eine Kolonie im Umbruch. Es bewirtschaften noch Mitglieder aus den Anfängen der 60er Jahre ihre Gärten, die in absehbarer Zeit abgegeben werden, so dass bei Interesse eine Nachfrage nach einem abzugebenden Garten sinnvoll ist.

Unsere Anlage ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, ebenso stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung

.

Wir suchen neue Mitglieder, die Lust und Freude an der Gartenarbeit haben Ein Garten verlangt viel Zeit .. Man muß sich darüber im Klaren sein, das die Bewirtschaftung eines Kleingartens mit Arbeit verbunden ist. Man sollte kontinuierlich tätig sein, mindestens einmal die Woche nach dem Rechten sehen. Es ist nicht nur Grillen angesagt, auch Gartenpflege ist notwendig, wobei die Entspannung nicht zur kurz kommen soll.

Wir erwarten von Interessierten, dass sie sich in die Gemeinschaft einfügen und auch bereit sind, sich an der Vereinsarbeit zu beteiligen.

Neben dem Erwerb des Gartens vom Vorpächter gegen eine angemessene Entschädigung

sollte man sich auch über die jährlichen Zahlungen informieren, wie

Vereinsbeitrag

jährlicher Pachtzins

Versicherungsschutz für die Laube

Kosten für Strom und Stromgemeinschaft.